Ortsdurchfahrt in Klein Flöthe wird saniert – Zusammenspiel von Landkreis, Samtgemeinde und Gemeinde ermöglicht umfassende und zügige Bauarbeiten

Bild: SPD
 

Marcus Bosse und Hans-Dieter Bassy vor der zu sanierenden Ortsdurchfahrt in Klein Flöthe

 

Die Kreisstraße 82 und die Landesstraße 615 in Klein Flöthe werden saniert, wie der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse im Gespräch mit Flöthes Bürgermeister Hans-Dieter Bassy berichtet. Die Bauarbeiten beginnen bereits im Juni. Während der innerörtliche Teil der L 615 eine Fahrbahndeckensanierung erfährt, wird die Ortsdurchfahrt der K 82 komplett erneuert.

 

„Neben der Fahrbahnsanierung werden auch die Regenwasserkanäle und die Bürgersteige erneuert“, so Bosse. Während der 3 bis 4 – monatigen Bauarbeiten ist mit Behinderungen uns teils Vollsperrungen zu rechnen. Umleitungen werden entsprechend beschildert. Die Baumaßnahme, die in 5 Bauabschnitte unterteilt wird, hat ein komplettes Volumen von knapp 1.050.000 Euro. Hans-Dieter Bassy bedankte sich bei Marcus Bosse, dass er sich für eine 60% Förderung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) eingesetzt hatte: „Dadurch ist es möglich, auch die Fußwege in diesem Bereich zu sanieren.“

 
    Kommunalpolitik     Mobilität
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.