Willy-Brandt-Gedenkmedaille für Heinrich Hartwig

Bild: SPD
 

Ministerpräsident Stephan Weil, Marcus Bosse, Heinrich Hartwig, Jutta Hartwig, Dr. Alexander Saipa und Dieter Bülow

 

Seit nunmehr 66 Jahren ist Heinrich Hartwig aus Baddeckenstedt Mitglied der SPD. Um seine Verdienste für die Sozialdemokratie zu würdigen, ludt der SPD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Marcus Bosse Heinrich Hartwig und seine Frau Jutta in den Landtag nach Hannover ein und überreichte ihm dort die Willy-Brandt-Gedenkmedaille.

 

Baddeckenstedts Ortsvereinsvorsitzender Dieter Bülow hatte sich für diese besondere Ehrung eingesetzt. Persönliche Glückwünsche und Anerkennung überbrachten auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und SPD-Generalsekretär Alexander Saipa. Bosse: „Die Willy-Brandt-Gedenkmedaille zu bekommen ist eine ganz besondere Auszeichnung. Heinrich Hartwig hat sich immer als aufrechter Demokrat erwiesen. Ihm gebührt Dank, Anerkennung und Respekt.“

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.